Ich bewerbe mich um ein Mandat im Deutschen Bundestag für den Wahlkreis Homburg (Wahlkreis 299)



Jetzt
was
bewegen!

Meine Kandidatur

Folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter um über tagesaktuelle Themen informiert zu werden.

Jetzt eintragen und
auf dem Laufenden bleiben

SOCIAL MEDIA
Das bewegt mich

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

🚀ALLES IST DRIN: ich habe richtig Bock auf diesen Wahlkampf mit der SPD!

Die kommenden Jahre entscheiden, wie wir in Zukunft leben. Deswegen muss meine Generation jetzt Verantwortung übernehmen.

Wir müssen die technologischen und wirtschaftlichen Weichen stellen, um unsere Industrie zu modernisieren, Arbeitsplätze zu sichern und den Klimaschutz konsequent voran zu bringen. Für diese Ziele will ich in meinem Wahlkrei kandidieren.

Viele Menschen spüren, dass es kein „weiter so“ mehr geben kann. Viel Missmanagement in der Pandemie, sowie aktuelle Korruptionsskandale innerhalb der CDU machen deutlich: die CDU auf Bundesebene braucht jetzt mal Besinnung in der Opposition.
Mehr dazuWeniger anzeigen

20.04.21
🚀ALLES IST DRIN: ich habe richtig Bock auf diesen Wahlkampf mit der SPD!

Die kommenden Jahre entscheiden, wie wir in Zukunft leben. Deswegen muss meine Generation jetzt Verantwortung übernehmen. 

Wir müssen die technologischen und wirtschaftlichen Weichen stellen, um unsere Industrie zu modernisieren, Arbeitsplätze zu sichern und den Klimaschutz konsequent voran zu bringen. Für diese Ziele will ich in meinem Wahlkrei kandidieren.

Viele Menschen spüren, dass es kein „weiter so“ mehr geben kann. Viel Missmanagement in der Pandemie, sowie aktuelle Korruptionsskandale innerhalb der CDU machen deutlich: die CDU auf Bundesebene braucht jetzt mal Besinnung in der Opposition.

Auf Facebook kommentieren

Esra, Du schaffst das! 👍🍀🙋🏽‍♀️

Zukunft mit Herrn Scholz?????

💪🏼

Lieber Esra! Ich bin froh, dass Du das Missmanagement in der Pandemie ansprichst. Als guter Freund von Dir kann ich es wirklich nur bestätigen, dass ein Zusammenhalt wichtig ist. Was die Union allerdings gerade macht, indem sie per Bundesgesetz bzgl. einheitlicher Coronaregeln alles an sich reißt, glaube ich hat ordentlich Sprengstoff im Gepäck. Selbst ich fühle mich durch Regeln wie Ausgangssperren oder Ähnliches und besonders durch das fehlende Vertrauen in die Bevölkerung, was dieser seit einem Jahr unterstellt wird, nicht mehr von der Politik Ernst genommen. Will man das Land einen gibt es aktuell nur den Weg den Menschen zu vertrauen, dass sie Coronaregeln befolgen (tun ja die meisten auch) und sie nicht mit mittlerweile als Gängelung empfundenen Vorschriften weiter zu spalten. Ich möchte nicht unbedingt ausschließen, dass die Spitze des Eisberges wie man so sagt nicht schon erreicht ist. Ich bin kein Mensch, der aktiv zur Spaltung beiträgt, aber ich kann auch nur für die Maßnahmen Verständnis aufbringen, die offensichtlich aktiv zum Schutz anderer und mir beitragen; also Maske, Abstand, im geschlossenen Raum lüften. Nicht für Ausgangssprerren und dergleichen. Das Ruder muss endlich herumgerissen werden und den Menschen wieder vertraut werden. Wer sich nicht an die von mir erwähnten Maßnahmen hält, muss eben im Rahmen von Kontrollen zur Rechenschaft gezogen werden. Vertrauen und Verhältnismäßigkeit in Bezug auf die Coronaregeln braucht das Volk. So wird ein Zusammenhalt auch möglich werden können.

Alle

View more comments

Zu Freiheit gehört immer auch Verantwortung

Die kursierenden Bilder aus der Saarbrücker Innenstadt zeigen ein erschreckendes Ausmaß von Missachtung bestehender Regeln und müssen klare Konsequenzen haben!

Wir können es nicht akzeptieren, dass eine kleine Gruppe an Unvernünftigen und Verantwortungslosen mit ihrem Handeln diejenigen bestrafen, die sich bislang an alle Regeln gehalten, solidarisch verhalten haben und mit kleinen Schritten in Richtung Normalität gegangen sind.

Wie müssen sich bei diesen Bildern Beschäftigte in unseren Krankhäusern fühlen, die tagtäglich mit der Pandemie und ihren schrecklichen Folgen konfrontiert sind? Wie müssen sich die Gastronomen und Einzelhändler fühlen, die sich in übergroßer Mehrheit an die strengen Auflagen und Hygieneregeln halten? Was wird eigentlich unseren Polizistinnen und Polizisten zugemutet, die in solchen Situationen auch noch attackiert werden?

Der Inzidenzwert steigt im ganzen Saarland, die Intensivstationen werden immer voller, die Infektionszahlen gehen weiter nach oben.

Verantwortungsloses Handeln darf nicht folgenlos bleiben!
Mehr dazuWeniger anzeigen

18.04.21
Zu Freiheit gehört immer auch Verantwortung

Die kursierenden Bilder aus der Saarbrücker Innenstadt zeigen ein erschreckendes Ausmaß von Missachtung bestehender Regeln und müssen klare Konsequenzen haben!

Wir können es nicht akzeptieren, dass eine kleine Gruppe an Unvernünftigen und Verantwortungslosen mit ihrem Handeln diejenigen bestrafen, die sich bislang an alle Regeln gehalten, solidarisch verhalten haben und mit kleinen Schritten in Richtung Normalität gegangen sind.

Wie müssen sich bei diesen Bildern Beschäftigte in unseren Krankhäusern fühlen, die tagtäglich mit der Pandemie und ihren schrecklichen Folgen konfrontiert sind? Wie müssen sich die Gastronomen und Einzelhändler fühlen, die sich in übergroßer Mehrheit an die strengen Auflagen und Hygieneregeln halten? Was wird eigentlich unseren Polizistinnen und Polizisten zugemutet, die in solchen Situationen auch noch attackiert werden? 

Der Inzidenzwert steigt im ganzen Saarland, die Intensivstationen werden immer voller, die Infektionszahlen gehen weiter nach oben.

Verantwortungsloses Handeln darf nicht folgenlos bleiben!

Auf Facebook kommentieren

Und das am Abend bevor wir 80000 Menschen gedenken, die ihr Leben verloren haben, aber auch all denen, die alleine in den Krankenhäusern lagen ohne Beistand ihrer Lieben. So ein unverantwortliches, menschenverachtendes Verhalten ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die sich und andere Menschen schützen. Möchte mal gerne wissen, was so jemand einem Angehörigen zu sagen hätte, der einen Lieben gehen lassen musste. Persönliche Freiheit endet dort, wo sie andere verletzt. Und ich erwarte von der Politik, dass sie mich schützt, auch vor solchen Gesetzesbrechern.

Deinen letzten Satz kannst du getrost an unsere Regierung richten.

Du hast sowas von Recht! Diejenigen zur Verantwortung ziehen, die sich und andere offensichtlich in Gefahr bringen (mangelnder Abstand, keine Maske etc.). Die anderen bitte ihr Tagewerk vollbringen lassen. Die vernünftigen Menschen werden dieses schon unter den gebotenen Schutzmaßnahmen vollbringen. Die Politik muss endlich mal den Bürgerinnen und Bürgern, also der überwiegenden Mehrzahl wohlgemeint, vertrauen! Lieber oft und an vielen Orten kontrollieren als Geschäfte zu schließen, Existenzverluste hinzunehmen usw. Endlich mal Mut beweisen statt mangels Kontrollen vieles lahmlegen. Ich bin ein absolut gewissenhafter Mensch (besonders auch wegen meiner eigenen gesundheitlichen Geschichte) und ich fühle mich irgendwie wie im Korsett gerade. Ich musste die Erfahrung einer Beatmung schon machen, allerdings nicht wegen Corona, sondern im Zusammenhang mit der Beseitigung von Herzrhythmusstörungen. Ich werde niemals jemanden in gesundheitliche Gefahr bringen, möchte aber mein Leben in der gebotenen Verantwortung so weit es geht normal leben. Dies ist mein Wunsch seit einem Jahr an die Politik.

Ich kann Ihnen in Allem nur voll und ganz zustimmen…das war so was von Respektlosigkeit und Rücksichtslosigkeit allen Opfern der Pandemie gegenüber…

👍🏼

View more comments

🚀 Einstimmige Unterstützung aus Quierschied, Sulzbach und Friedrichsthal!

📲 In seiner Digitalen-Versammlung hat mich der Vorstand des d einstimmig als Kandidat für den Deutschen Bundestag im Wahlkreis 299 nominiert.

➡ Der Wahlkreis 299 besteht aus dem gesamten Saarpfalz-Kreis, den Städten Neunkirchen, Friedrichsthal, Sulzbach, sowie den Gemeinden Quierschied und Spiesen-Elversberg.

➡ Ich freue mich, dass wir gemeinsam und geschlossen in den Wahlkampf ziehen: Gemeinsam können wir hier echt was bewegen!
Mehr dazuWeniger anzeigen

17.04.21
🚀 Einstimmige Unterstützung aus Quierschied, Sulzbach und Friedrichsthal!

📲 In seiner Digitalen-Versammlung hat mich der Vorstand des  SPD Kreisverband Saarbrücken-Land einstimmig als Kandidat für den Deutschen Bundestag im Wahlkreis 299 nominiert.

➡ Der Wahlkreis 299 besteht aus dem gesamten Saarpfalz-Kreis, den Städten Neunkirchen, Friedrichsthal, Sulzbach, sowie den Gemeinden Quierschied und Spiesen-Elversberg.

➡ Ich freue mich, dass wir gemeinsam und geschlossen in den Wahlkampf ziehen: Gemeinsam können wir hier echt was bewegen!

Auf Facebook kommentieren

Toi toi toi.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg

Freue mich auf den Wahlkampf mit Dir, Esra! 👍🌹

Alles Gute😀

Herzlichen Glückwunsch

Viel Erfolg und herzlichen Glückwunsch…….

Ich wünsche dir auf deinem Weg viel Rückhalt und den verdienten Erfolg!

View more comments

Neunkirchen – Die Stadt zum Leben ist wirklich eine Stadt mit einer beeindruckenden und interessanten Entwicklung.

🏭 Als Hütten- und Bergbaustadt ist sie gewachsen und hat sich vor allem in den letzten 30 Jahren in ein attraktives Mittelzentrum im östlichen Saarland verwandelt.

🏠 Jetzt ist sie die größte Stadt im Saarland nach der Landeshauptstadt mit fast 50.000 Einwohnern.

➡️ Ich bin froh, dass eine solche Stadt zum Wahlkreis 299 gehört, in dem ich mich für den Bundestag bewerbe.

➡️Und ich finde, wir müssen die Stadt darin unterstützen, dass sie ihren bisherigen Weg der stetigen Weiterentwicklung fortsetzen kann. Zusammen mit den vielen Engagierten vor Ort, allen voran Oberbürgermeister Jörg Aumann und Bürgermeisterin Lisa Hensler.

➡️ Diesen Prozess des Wandels und der Weiterentwicklung zu unterstützen und wo immer möglich zu helfen ist die Aufgabe eines Bundestagsabgeordneten. Ich verspreche, dass ich alle Hebel in Bewegung setzen werde, um die Neunkircherinnen und Neunkircher hierbei zu unterstützen!

cher zu

#neunkirchen
chen
Mehr dazuWeniger anzeigen

14.04.21
Neunkirchen - Die Stadt zum Leben ist wirklich eine Stadt mit einer beeindruckenden und interessanten Entwicklung.

🏭 Als Hütten- und Bergbaustadt ist sie gewachsen und hat sich vor allem in den letzten 30 Jahren in ein attraktives Mittelzentrum im östlichen Saarland verwandelt. 

🏠 Jetzt ist sie die größte Stadt im Saarland nach der Landeshauptstadt mit fast 50.000 Einwohnern. 

➡️ Ich bin froh, dass eine solche Stadt zum Wahlkreis 299 gehört, in dem ich mich für den Bundestag bewerbe. 

➡️Und ich finde, wir müssen die Stadt darin unterstützen, dass sie ihren bisherigen Weg der stetigen Weiterentwicklung fortsetzen kann. Zusammen mit den vielen Engagierten vor Ort, allen voran Oberbürgermeister Jörg Aumann und Bürgermeisterin Lisa Hensler.

➡️ Diesen Prozess des Wandels und der Weiterentwicklung zu unterstützen und wo immer möglich zu helfen ist die Aufgabe eines Bundestagsabgeordneten. Ich verspreche, dass ich alle Hebel in Bewegung setzen werde, um die Neunkircherinnen und Neunkircher hierbei zu unterstützen!

#neunkirchen #neunkirchensaar #saarland #wahlkreis299

Auf Facebook kommentieren

BorEsra Neunkirchen!😄

❗Wir stehen hinter unserer Industrie❗
… und setzen uns dafür ein, dass sie hier vor Ort eine Zukunft hat.

🚀Danke an die für die Einladung zum Homburger Zukunftsgespräche • Zukunft für den Industriestandort Homburg. Es war ein starker Startschuss für eine Entwicklung, die wir jetzt lostreten wollen. Nämlich, dass der Jobmotor für die Region, der Industriestandort, sich weiterentwickelt und damit erhalten bleibt.

➡ In den nächsten Tagen findet ihr hier eine Zusammenfassung und wie wir unseren Zukunftsprozess fortführen wollen.

➡ Danke für die spannende Diskussion an pannende, Ralf Reinstädtler und Salvatore Vicari.

|Sicherheit geht natürlich vor – deswegen haben wir uns auch zu diesem Thema für eine digitale Veranstaltung entschieden. Alle Personen vor oder hinter der Kamera wurden vor der Veranstaltung (negativ) getestet|
Mehr dazuWeniger anzeigen

13.04.21
❗Wir stehen hinter unserer Industrie❗
... und setzen uns dafür ein, dass sie hier vor Ort eine Zukunft hat. 

🚀Danke an die SPD Homburg für die Einladung zum Homburger Zukunftsgespräche • Zukunft für den Industriestandort Homburg. Es war ein starker Startschuss für eine Entwicklung, die wir jetzt lostreten wollen. Nämlich, dass der Jobmotor für die Region, der Industriestandort, sich weiterentwickelt und damit erhalten bleibt.

➡ In den nächsten Tagen findet ihr hier eine Zusammenfassung und wie wir unseren Zukunftsprozess fortführen wollen.

➡ Danke für die spannende Diskussion an Anke Rehlinger, Ralf Reinstädtler und Salvatore Vicari.

|Sicherheit geht natürlich vor - deswegen haben wir uns auch zu diesem Thema für eine digitale Veranstaltung entschieden. Alle Personen vor oder hinter der Kamera wurden vor der Veranstaltung (negativ) getestet|

Auf Facebook kommentieren

Leider war die Zeit etwas kurz, so dass nicht alle Fragen beantwortet werden konnten. Trotzdem war es eine gute Veranstaltung.👍

Mehr anzeigen